Hotline 24 Std.
07428 - 93870

Fit für den Einsatz!

Im Ernstfall das Richtige tun, den Dienst mit größtmöglicher Sicherheit und Kompetenz durchführen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, haben sich 12 WSC-Mitarbeiter vom 22.-24.11.2014 einem dreitägigen Kurs unter sachkundiger Leitung unterstellt.

Zur verantwortungsvollen Erfüllung des Wach- und Sicherungsauftrages müssen besondere Bestimmungen beachtet und regelmäßig geschult werden. Wichtige Wissensbereiche resultieren hierbei aus der VBG 68. Unsere aktiven Mitarbeiter sind zudem verpflichtet, ihr Wissen um die Erste-Hilfe alle zwei Jahre aufzufrischen.

Inhalt der Erste-Hilfe Ausbildung war der Ablauf der Rettungskette, das Verhalten bei einem Unfall, angefangen von der Absicherung der Unfallstelle bis hin zu den Sofortmaßnahmen zur Versorgung verletzter Personen. Außerdem stand das Verhalten bei besonderen Verletzungen, beispielsweise Verbrennungen, Unterkühlungen und der Umgang mit Vergiftungen auf dem Programm. Praktische Übungen wurden ebenfalls durchgeführt, wie z.B. stabile Seitenlage und Herzlungenwiederbelebung. Wir danken hier herzlichst dem Fachausbilder der Johanniter-Unfallhilfe aus Tübingen (www.die-johanniter.de). Ein Dankeschön verbunden mit einem kleinen Gastgeschenk zur Verabschiedung, sowie spontaner Beifall der Teilnehmer verabschiedete den Lehrgangsleiter Peter Erhardt.

Am dritten Tag stand die Brandschutzunterweisung auf dem Programm. Das richtige Verhalten im Brandfall wurde hier geschult. Schon Entstehungsbrände können in vielen Fällen durch das Eingreifen unserer Mitarbeiter verhindert werden. Die Voraussetzungen für die richtigen Handlungsschritte in Gefahrensituationen wurden unterrichtet. Im theoretischen Teil der Ausbildung lag der Schwerpunkt bei diesen Themen:

  • Organisation des vorbeugenden Brandschutzes
  • Verhalten im Brandfall
  • Brände, Ursachen und Entstehung
  • Brandklassen
  • Löschen, Löschgeräte und Löschmittel
  • Feuerlöscher Bauarten, Bedienung und Löschtaktik.

Anschließend wurde unter sachkundiger Anleitung die praktische Löschübung an der offenen Flamme für das taktisch richtige Löschen durchgeführt, zur Übung gleich mehrere Male. Unser Dank gilt hier dem Fachausbilder der Firma Minimax aus Bad Urach (www.minimax.de). Zum Abschluss des dritten Ausbildungstages konnten dann alle Teilnehmer die entsprechenden Bescheinigungen und Ernennungsurkunden entgegennehmen.

WACH- + SICHERHEITS- COMPAGNIE
Kleiner Heuberg GmbH

Seewiesen 18
72348 Rosenfeld

Tel.: 07428 9387-0
Fax: 07428 9387-26